Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Zeilinger (Bild: APA)
Ehrenzeichen
Wien zeichnet Physiker Zeilinger aus
Dem Experimentalphysiker Anton Zeilinger ist das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien verliehen worden. Dabei kündigte er an, bis ans Lebensende für die Idee einer "Elite-Uni" kämpfen.
Zeilinger bekam Goldenes Ehrenzeichen.
Geistig offener Mensch
Zeilinger sei ein Wissenschafter, "der in der allerersten Liga mitspielt", begründete Laudator Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) die Auszeichnung. Er würdigte weiters die Bedeutung von Zeilingers quantenphysikalischer Arbeit, die die Welt verändern werde.

Dabei habe der Physiker immer einen breiten Horizont bewahrt: "Ich habe selten einen so geistig offenen Menschen getroffen", so Häupl.

Zeilinger unterstrich in seiner Dankesrede, bereits am 18. April 2005 von der Auszeichnung erfahren zu haben. Die Querelen um die Elite-Universität habe man damals noch nicht absehen können.
Nach der Standortentscheidung der Bundesregierung für Gugging (NÖ) und gegen Wien hatte Zeilinger sich gemeinsam mit den anderen beteiligten Wissenschaftern aus dem Projekt zurückgezogen.
Kampf für Idee eines Spitzeninstituts.
Dank an "Steuerzahler"
Klar sei jedenfalls, dass Politik niemals über Kultur bestimmen könne, Kultur aber über Politik, zitierte Zeilinger den ehemaligen deutschen Bundespräsidenten Theodor Heuss. Er jedenfalls werde bis zu seinem Lebensende für die Idee eines Spitzeninstituts kämpfen, versprach Zeilinger.

Darüber hinaus dankte er neben seiner Familie auch "dem Steuerzahler", durch dessen finanzielle Unterstützung die Forschung in Wien und Österreich möglich sei.
Professor für Experimentalphysik.
Teilchen "gebeamt"
Der am 20. Mai 1945 in Ried im Innkreis (OÖ) geborene Zeilinger ist derzeit Professor für Experimentalphysik der Universität Wien. Der international renommierte Wissenschafter sorgte mit seinen quantenphysikalischen Experimenten weltweit für Aufmerksamkeit.

Vor allem seine so genannten Teleportationsexperimente wurden weltweit bekannt. Dabei werden Eigenschaften eines Lichtteilchens ohne jegliche Verzögerung auf ein anderes, weit entferntes Teilchen überträgen, was mit "Beamen" verglichen wurde.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News