Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Der in der Volkshalle aufgebahrte Sarg von Leopold Gratz. (Bild: APA)
Trauerfeier
Leopold Gratz in Volkshalle aufgebahrt
Am Mittwoch haben zahlreiche Menschen dem in der Volkshalle des Wiener Rathauses aufgebahrten Altbürgermeister Leopold Gratz die letzt Ehre erwiesen.
Rieder und Hatzl unter den ersten Trauergästen.
Rathauswache als Ehrenwache
In der Volkshalle im Rathaus begannen am Mittwoch die Trauerfeierlichkeiten für Leopold Gratz. Bis 18.00 Uhr konnten die Wiener ihrem langjährigen Bürgermeister die letzte Ehre erweisen.

Zu den ersten Trauergästen gehörten Vizebürgermeister Sepp Rieder (SPÖ) und Landtagspräsident Johann Hatzl (SPÖ). Die meisten Besucher nutzten die Gelegenheit, sich in eines der beiden Kondolenzbücher einzutragen.
Aufbahrung von Leopold Gratz (Bild: APA)
Eine Trauernde schreibt sich ins Kondolenzbuch ein. (Bild: APA) Trauernde tragen sich in Kondolenzbuch ein
Persönliche Abschiedsworte konnten in ein Kondolenzbuch eingetragen werden, das den Angehörigen am Ende der Trauerfeierlichkeiten übergeben wird.

Zum Auftakt der Aufbahrung haben Vertreter der Rathauswache als Ehrenwache Aufstellung genommen.
"Was wir lieben, kann nicht sterben"
Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hat sich bereits vor Beginn der Trauerfeierlichkeiten in das Kondolenzbuch eingetragen. Er hat in seinen Abschiedszeilen die Vorbildfunktion von Gratz als Bürgermeister hervorgehoben.

Jeder Besucher im Rathaus erhielt ein schlichtes Gedenkbild, das der Spruch "Was wir lieben, kann nicht sterben" ziert.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News