Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Kinder mit Mützen schlecken ihre Eisstanitzl vorm Tichy
Eiszeit
Tichy startet in die neue Eis-Saison
Während eisige Temperaturen Wien nach wie vor fest im Griff haben, sperren die Eissalons der Reihe nach auf. Gestern hat für den Eissalon Tichy die neue Eis-Saison begonnen.
Für die Fotografen darf sogar im Winter Eis geschleckt werden.
Schoko, Vanille und Erdbeer am beliebtesten
Selbst bei noch schlechterem Wetter hätte er jetzt sein Geschäft wieder eröffnet, beteuerte Kurt Tichy im Gespräch. Über 65 Mitarbeiter beschäftigt er bereits. "Wenn die einmal angemeldet sind, muss ich aufsperren", so Tichy.

Dabei setzt er auf Altbewährtes: Lediglich 15 bis 17 Eissorten sind vorne beim Kassenverkauf erhältlich. Dabei seien die Klassiker Schoko-, Vanille, Erdbeer-, und Haselnusseis nach wie vor die "Renner".
Vanilleeis mit Kürbiskernöl
Alles, was zu exotisch sei, verkaufe sich einfach nicht so gut, konstatierte Tichy. Obwohl er durchaus auch Ausgefalleneres zu bieten hat, wie etwa "Vanilleeis mit Kürbiskernöl". Es gebe ein paar Liebhaber, die das einmal kosten würden, meinte Tichy: "Die Mehrheit der Leute ist aber mit abenteuerlichen Kreationen nicht zu begeistern."
Kurt Tichy im jahr 1952 mit Fahrrad und Eisbox Seit 54 Jahren erfolgreich
Um die 30 Prozent seines Umsatzes macht das Wiener Traditionsunternehmen laut Tichy bereits mit Fertigprodukten, wie den Eismarillenknödeln, aber auch Torten und den so genannten Schneebällen.

Wenn diese Saison wieder so werde wie die vergangene, sei er zufrieden. Denn: "Mehr als voll können wir nicht sein."

Tichy startet bereits in die 55. Saison. Im Jahr 2005 sind nach Angaben des Unternehmens allein 285.000 Liter Milch, 26.000 Liter Joghurt und 15.000 Liter Schlagobers verarbeitet worden. Die berühmten Eismarillenknödel feiern nächstes Jahr ihren 40. Geburtstag.
Zweieinhalbjährige Zwillinge verkosten Erdbeereis
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News